<<< www.goldwinger.info

Wie alles begann ... 

In der guten alten Zeit wurde man noch sehr jung geboren.

 Aber bereits damals in den 50er Jahren beherrschte ich den lässig lockeren Sitz und Fahrstil der für das Wing-Cruisen unerlässlich ist. ;-))  Hier zu sehen auf einer Beiwagenmaschine Marke Zündapp mit 250 ccm

Danach folgte mit 16 Jahren die obligatorische Zündapp, Zeppelin, Hercules und Kreidler Florett-Zeit. Auch ein noch in gutem Zustand befindlicher Heinkel Roller wurde in die praktischen Fahranfänge mit einbezogen. 
 Anfang der 70er Jahren war man mit einer 400er zu Beginn schon gut bedient. Ich durfte mich an einer Kawasaki Z 400 mit gedrosselten, jedoch versicherungsgünstigen 27 PS erfreuen.

 

 Mein gesteigertes Hubraumverlangen gipfelte dann zunächst im Besitz einer Honda CX 500, allgemein auch als "Güllepumpe" bekannt.

Nach dem Motto:   "Alles ist zu ersetzen - nur nicht Hubraum und Zylinder" legte ich mir dann 1997 den Traum aller Highways und Straßen zu:

Zunächst "Blue Jay" eine Honda Goldwing GL 1500/6 Interstate, Bj. 1994 in petrol

 

dann "Red Baron" - eine Goldwing GL 1500/6 Aspencade, Bj 1990, EZ: 1996 in Wineberry Red.

 

dann "Red One" - eine Goldwing GL 1500 SE, Bj. 1997 in Candyred/Red

 

dann "Red Cardinal" - eine Goldwing GL 1500 SE, 50th Anniversary Edition, EZ: 07/1999 in Candyred/Red

 

und 2014 parallel dazu "Blue Viper" - eine Yamaha XT1200Z Super Tènèrè, Bj. 2010 in Viper Blue

"Ein Bike für jeden Zweck"!

 

und aktuell "Red Flash" - eine Goldwing GL 1500 SE, Bj. 03/98 in Candyred/Red

 

 

und seit 05/2017 parallel dazu "Blue Bandit" - eine Yamaha XT1200Z Super Tènèrè Worldcrosser als Nachfolger von "Blue Viper" 

 

 

In diesem Sinne: Immer schön oben bleiben!

Euer   Hubert "Sunshine"

 


Schöner Wohnen Abo zur Freude der ganzen Familie.